Archiv der Kategorie: Fotografie

Moog lamps

Links

Kurz und schmerzlos…

Eine Link-Liste darf auch auf meiner Webseite nicht fehlen. Sie ist noch sehr klein, aber wächst sicherlich noch.

Radikal Technologies ist Hersteller für elektronische Klangerzeuger wie dem Spectralis, dem Accelerator und Eurorack Modulen. Dort kann ich meine Ideen und Soundvorstellungen einbringen und umsetzen.

http://www.radikaltechnologies.com

Jörg Schaaf im World Wide Web
Meine Musik veröffentliche ich auf Bandcamp, Youtube, Soundcloud, Myspace. Anbei die wichtigsten Anlaufstellen:

My bandcamp profile

My myspace

My youtube channel

My Vimeo channel

My soundcloud profile

My Instagram

Radikal Technologies Twitter account

Artist Seite auf Facebook

Freunde im Netz
Rico aka LFO-One ist ein Spectralis User der ersten Stunde und bewegt sich im Bereich Ambient, Electro, Dub, Minimal etc. Seine Live Auftritte mit dem Spectralis sind legendär.
LFO-One’s Blog

Ralph Baumgartl ist leidenschaftlicher Youtube Video Blogger. Er berichtet vor allem von der Fraktion der Musikproduzenten, die zu elektronischen Mitteln greifen, um ihrer Musik eine individuelle Färbung zu verleihen. Zusammen haben wir kürzlich ein gemeinsames Musikprojekt gegründet.
Ralph Baumgartl’s Youtube Kanal

Ein toller und mittlerweile sehr umfangreicher Blog rund um das Thema Dub hat der Heiko aufgebaut. Besucht ihn unter:
Heiko’s Dubecho Blog

Uwe spielt ein Super-Schlagzeug, gibt angehenden Trommlern Unterricht und war mein persistenter Weggefährte in der Gießener Unterwelt.
Uwe Walther

Jojo produziert Filmmusik und spielt einfach unglaublich gut Synthesizer, Klavier und Orgel.
Jojo’s Filmmusik Webseite

Tommy ist ein verdammt guter Produzent, Komponist und Musiker. Seine Live Gitarrenarbeit ist legendär.
Tom E. Morrison

In meiner frühen Jugend war ich vor allem mit zwei Brüdern aus meinem Heimatdorf unterwegs – Igor und Jonas Dörge. Igor widmet seine Leben ganz der kunst und Jonas ist sehr leidenschaftlich und engagiert im Kasseler Bündnis gegen Antisemitismus aktiv.
Igor Dörge – Malerei, Druckgrafik, Zeichnung und Skulptur
Bündnis gegen Antisemitismus

Andreas Tofahrn ist ein toller Programmierer, Elektroniker, Veranstaltungstechniker, Live Sound Mixer und leidenschaftlicher Fotograf. Meist kämpft er gegen mindestens 5 Deadlines gleichzeitig.
Andreas Tofahrn

Ein Eldorado für die Suche nach deutschen Redensarten und ihre Herkunft ist die Webseite von Peter Udem.
Redensarten Index

 

Radikal Technologies Swarm Oscillator

Superbooth16

Google NIK Collection umsonst

Jetzt heißt es zugreifen. Seit dem 26.03.2016 gibt es die professionelle Filter Sammlung für Photoshop Plugin kompatible Hostprogramme (Affinity Photo!!) für lau.

Keine großen Worte. Hier ist der Link:
download Seite

Hier gibt es umfangreiche Infos zur Plugin Sammlung:
Infos zur Google NIK Collection

Viel Spaß!!

Dosburg Online Klaus Schulze und Jörg Schaaf

Klaus Schulze

In den 90er Jahren arbeitete ich bei dem deutschen Synthesizer Hersteller Quasimidi. Aufgrund meiner Affinität zu synthesizerlastiger Instrumentalmusik mit emotionalem Tiefgang, pulsierenden Klangeffekten und treibenden Sequenzerläufen wurden die Quasimidi Geräte mit   Features ausgestattet, die einem meiner Vorbilder ebenfalls richtig gut in’s Konzept passten: Klaus Schulze. Es kam, wie es kommen musste – irgendwann ca. 1995 fand ich mich zum ersten Mal in seinem Studio ein und wir begannen recht schnell mit zwanglosem Fachsimpeln. Schon bei meinem zweiten Besuch ging es konkret um die Installation einiger Quasimidi Geräte und dem Vermitteln von Bedienschritten zur Klanganpassung. Ich konnte ihm beim anschließenden Smalltalk geschickt ein paar meiner aktuellen Quasar Demos zu Gehör bringen und weckte damit sein Interesse. Er machte mir ein unglaubliches Angebot. Ich sollte doch die Nacht einfach mal das Studio als mein Studio betrachten und er würde sich am nächsten Tag anhören, was ich in dieser Nacht so an Musik produzieren würde.

In dieser Nacht entstand der Titel „Virtual Network Traveller“. Ich setzte fast ausschließlich den Quasimidi Quasar als Tonerzeugung an. Es war schon immer eine besondere Herausforderung für mich, möglichst den ganzen Musiktitel mit nur einem einzigen Gerät zu produzieren – vorzugsweise natürlich ein Gerät, dass ich in meinem Hauptberuf vermarkten möchte. Die Shakuhachi Samples, die kurze gregorianische Gesangseinlage, das Cello und der Kamera Verschluss mit Hall kam ursprünglich von einem Akai Sampler. Um den Titel trotzdem auf eine Quasar demo CD bringen zu können, konvertierte ich die Samples in das Quasar RAM Board Format. Ich dachte, diese Sounds sind sicherlich ein guter Anreiz, das RAM Board für den Quasar in Erwägung zu ziehen. Leider ging das Modul nie in die Serienproduktion. Der Titel hat es trotzdem auf die zweite Quasar Demo CD geschafft, weil der gesamte Rest einem einzigen Quasar Live zu entlocken ist.


Als ich ihm am nächsten Tag den Track vorspielte, war er recht verblüfft. Vor allem die Art und Weise, wie ich mehrere Shakuhachi Samples seines Akai Samplers mit dem Pitch-Bend zu einem kompletten Motiv zusammen arrangierte, ließ in aufhorchen. Klaus Schulze ist wohl ein sehr spontaner Mensch – an dem Tag fragte er mich, ob wir nicht zusammen eine Wahnfried CD produzieren wollten. Mir fiel die Entscheidung nicht wirklich schwer und so produzierten wir neben dem Wahnfried Album in loser Abfolge noch zwei weitere CDs, mehrere Remixe für andere Künstler und gingen sogar Live auf die Bühne. Das Live Konzert in Duisburg fand im Landschaftspark Duisburg-Nord vor einem stillgelegten Hochofen statt – eine tolle Location für ein Klaus Schulze Konzert. Das Konzert kam später als CD „Dosburg Online“ auf den Markt.

Aber zurück zu meinem ersten Studio-Aufenthalt bei Klaus Schulze. Nach getaner Arbeit fuhr ich bestgelaunt und aufgeregt nach Hause. Meine Vermieterin war eine techno affine junge Frau und wohnte im gleichen Haus. Ich warf ihr ein fröhliches: „Du wirst es nicht glauben, aber ich bin entdeckt worden!“ entgegen, als ich Sie bei meiner Rückkehr vor dem Haus stehen sah. Sie meinte trocken: – „Ja, ich habe gesehen, dass der Typ von der GEZ da war.“ Ich entgegnete: „Nein – die GEZ bezahle ich seit Jahren. Klaus Schulze hat mich entdeckt.“ „Klaus wer?“, meinte sie nur. Offensichtlich kannte Sie ihn nicht. Spätestens jetzt war ich wieder zu Hause angekommen!

Mehr zu diesem Themenkomplex später an dieser Stelle…

Dosburg Online Klaus Schulze

Dosburg Online Klaus Schulze

Klaus Schulze Bühne an Quasimidi Wand

Dosburg Online Klaus Schulze

Dosburg Online Klaus Schulze im Nebel

Dosburg Online
Klaus Schulze im Nebel

Dosburg Online Klaus Schulze am Minimoog

Dosburg Online
Klaus Schulze am Minimoog

Klaus Schulze "dance to the rhythm"

Klaus Schulze „dance to the rhythm“

Dosburg Online 97 Klaus Schulze und Jörg Schaaf

Dosburg Online 97
Klaus Schulze und Jörg Schaaf

Dosburg Online Operating the wall of knobs

Dosburg Online Klaus Schulze und Jörg Schaaf
Operating the wall of knobs

Dosburg Online Jörg Minimoog

Dosburg Online Jörg Schaaf Minimoog

Dosburg Online - Abschied und Dank

Dosburg Online – Abschied und Dank

Dosburg Online Abschied und Dank 2

Dosburg Online Abschied und Dank

Dosburg Online - Roloff, Schulze Schaaf

Dosburg Online – Roelof Oostwoud, Klaus Schulze, Jörg Schaaf

Dosburg Online Klaus Schulze und Jörg Schaaf

Dosburg Online
Klaus Schulze und Jörg Schaaf

Anfänge
Klaus Schulze
sonar experience Produktionsnotizen

 

Spectralis II Durchblick

Press Pix

Touch! Spectralis 2

Hot music is melting the Spectralis 2 away.

Fotosession Landschaftspark Duisburg-Nord

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist für interessierte Fotografen eine Quelle der Inspiration. Anbei ein paar zum Teil stark verfremdete Bilder von meinem letzten Besuch im August 2014. Lightroom, Snapseed und Photoshop Nutzung obligatorisch.

15283213765_78747c0a9e_o

Duisburg Noir

15092510349_5735b5810d_o_red

Duisburg oben

15092934677_febb9f53a0_o_red

Hochofen Plattform 5

15276082571_8d7a51f07a_o_red

Unterbau

15256414876_8cb558d196_o_red

Fahrrad Quadrat

Pilz im Dickicht

Don’t eat this Mushroom

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Fernwald, 27.09.2013 Jörg Schaaf